Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling

Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling


Vivantes Klinikum Spandau
Neue Bergstraße
13585 Berlin

Vivantes Klinikum Spandau


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Zwerchfellbruch-OP (Laparoskopische Fundoplicatio nach Nissen sowie nach nach Toupet, Laparoskopische Fundophrenicopexie)
  • Leistenbruch-OP (nach Shouldice, nach Liechtenstein, TAPP/TEP)
  • Nabelbruch-OP (Laparoskopisches IPOM, Offene Netzreparation, Direkte Naht)
  • Narbenbruch-OP (Laparoskopisches IPOM, Offenes IPOM, Onlay/Sublay-Technik)
  • OP bei parastomaler Hernie (Laparoskopische Sandwich-Technik, Offene Verlagerung des Stomas)
  • OP bei epigastrischer Hernie (Laparoskopisches IPOM, Sublay-Technik, Direkte Naht)

Wir über uns

Bei der Klinik für Chirurgie – Visceral- und Gefäßchirurgie am Vivantes Klinikum Spandau in Berlin handelt es sich um ein zertifiziertes Hernienzentrum, das mit dem „DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ und den Zertifikaten als Kompetenzzentrum sowie Referenzzentrum für Hernienchirurgie alle drei möglichen Zertifizierungsstufen eines Hernienzentrums verliehen bekommen hat. Geleitet wird das zertifizierte Hernienzentrum der Klinik für Chirurgie am Vivantes Klinikum in Berlin-Spandau von Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling, der seit 2007 auch Direktor der Klinik für Chirurgie am Vivantes Klinikum Spandau ist.Als zertifiziertes Hernienzentrum bietet die Klinik das gesamte Spektrum der minimal-invasiven und offenen Hernienchirurgie an und versorgt Bauchwandbrüche jeglicher Art und jeglichen Schweregrades. So gehören beispielsweise die Leistenbruch-Operation nach Shouldice, die Leistenbruch-Operation nach Liechtenstein, die laparoskopische Fundophrenicopexie und die laparoskopische Fundoplicatio bei einer Hiatushernie (Zwerchfellbruch) und das laparoskopische IPOM (intraperitoneales Onlay-Mesh) bei einer Nabelhernie oder einer Narbenhernie zum Leistungsspektrum des Hernienzentrums in Berlin-Spandau. Darüber hinaus werden im Hernienzentrum am Vivantes Klinikum Spandau auch parastomale Hernien und epigastrische Hernien operativ versorgt.Vor jeder Hernien-Operation erfolgt im Hernienzentrum Berlin-Spandau eine individuelle Therapieplanung, bei der das Vorgehen je nach Art und Ausmaß der Hernie festgelegt. In einer speziellen Herniensprechstunde, die Dienstags zwischen 13 und 16 Uhr angeboten wird, können sich Patienten zudem vorab ausführlich und kompetent beraten lassen. Zur Qualitätssicherung der Versorgung von Bauchwandbrüchen im Hernienzentrum Berlin-Spandau werden die Ergebnisse von mehr als 90 Prozent der durchgeführten Hernien-Operationen in die prospektive Qualitätssicherungsstudie Herniamed eingebracht.

Kooperierende Fachabteilungen

Zur Abklärung von diagnostischen und therapeutischen Problemen bestehen folgende fachliche Kooperationen:

  • Urologie
  • Gynäkologie
  • Neurologie
  • Schmerztherapie
  • Orthopädie


Galeriebilder


Zertifizierungen:

Zertifikat

DHG - Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie

Zertifikat

Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Zertifikat

Referenzzentrum für Hernienchirurgie

Zertifikat

Leading Medicine Guide

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Vivantes Klinikum Spandau
Neue Bergstraße
13585 Berlin
Deutschland



Information zur Einweisung

  • Vor einer stationären Aufnahme unbedingt Ihren Hausarzt oder Facharzt aufsuchen
  • bei Medikamenteneinnahme, bitte Hausarzt befragen Hausarzt fertigt einen Einweisungsschein aus
  • bei einer geplanten Operation zusätzlich eine Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse benötigt, da ohne diese Kostenübernahmeerklärung eine stationäre Aufnahme nur in Notfällen möglich ist
  • Hausarzt informiert, welche Medikamente Sie vor einer geplanten Operation absetzen sollten (insbesondere Blut verdünnende Medikamente sind sieben Tage vor einer geplanten Operation abzusetzen; Tabletten gegen Diabetes, die den Wirkstoff Metformin enthalten, sollten Sie zwei Tage vor der Operation nicht mehr nehmen) oder unter Tel. (030) 130 13 2070 erkundigen


Besonderheit zu Unterbringung

In der Vivantes Komfortklinik am Klinikum Spandau wird ein gehobener Standard angeboten, der sich unter anderem in der baulichen Gestaltung mit Rezeption, Buffet- und Loungebereich ausdrückt. Den Einzel- und Zweibettzimmern ist ein Wintergarten vorgelagert.Alle Zimmer verfügen über elektrisch verstellbare Betten, Safe sowie umfangreiche Kommunikations- und Informationsmedien direkt am Bett. Das medizinische und pflegerische Personal ist von höchster Qualität und die Chefärzte des Klinikums betreuen diese Station im Besonderen inhaltlich.