Prof. Dr. med. Marc. H. Jansen

Prof. Dr. med. Marc. H. Jansen

Chefarzt


Helios Klinikum Emil von Behring GmbH
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin

Helios Klinikum Emil von Behring GmbH


Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Bauchwandbruch
  • Leistenbruch
  • Nabelhernie
  • Narbenhernie

Wir über uns

Prof. Dr. med. Marc H. Jansen ist seit 2011 Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie im Helios Klinikum Berlin Zehlendorf, einem zertifizierten Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie Berlin Südwest ist. Prof. D. Jansen, Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie mit der Zusatzbezeichnung spezielle Viszeralchirurgie, Koloproktologie (EBSQ) ist ausgesuchter Experte im Fachbereich Pankreaschirurgie und hat gemeinsam mit seinem Team den Behandlungsschwerpunkt in der Endokrinen Chirurgie, Hernienchirurgie, Krebschirurgie an Organen des Magen-Darm-Traktes sowie bei Dick- und Mastdarmerkrankungen. Zuvor war Prof. Dr. Jansen leitender Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Aachen.

Eine interdisziplinäre Behandlung betroffener Patienten ist durch die enge Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologie und Viszeralchirurgie der Helios Kliniken Berlin-Buch und Emil von Behring in Berlin Zehlendorf gegeben, sodass hier durch die enge Kooperationsarbeit beste Voraussetzungen für die optimale und gemeinschaftliche Betreuung bei komplexeren Krankheitsbildern geschaffen wurden. Vor allem die onkologische Chirurgie zählt zu den Behandlungsschwerpunkten der Klinik. In wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen werden mit Medizinern verschiedener Fachrichtungen (Gastroenterologen, Radiologen, Onkologen, Strahlentherapeuten und Nuklearmedizinern) Tumorerkrankungen des gesamten Verdauungsbereiches interdisziplinär besprochen. Hierauf gründet sich das dann erarbeitete Behandlungskonzept für den Patienten.

Mittels der Spezialisierung auf minimalinvasive Operationstechniken von Prof. Dr. Jansen und seinen Kollegen, die zum Beispiel bei Reflux, Hernien, Erkrankungen der Gallenblase, Nebennieren, Milz oder Leber durchgeführt werden, gewinnt der Patient viel Zeit durch eine wesentlich schnellere Erholung, hat ein geringeres Thromboserisiko und vermeidet eine womöglich lange Einnahme von Medikamenten. Dank dieser sogenannten „Fast Track Rehabilitation“ kommt der Patient schneller auf die Beine und ist wieder mobil.

Prof. Dr. Jansen leitet seit 2009 zudem das interdisziplinäre Adipositaszentrum in Aachen, ist Mitglied verschiedener Fachgesellschaften, unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirugie sowie der International Gastric Cancer Association. Die Prognose und Prävention von bösartigen Tumoren im Bauchraum gehören zu seinen wissenschaftlichen Schwerpunkten.

Im Jahr 2018 wurde Prof. Dr. Jansen durch eine Befragung unter 300 Medizinerkollegen des Verbrauchermagazins „Guter Rat“ deutschlandweit zu einem der besten Ärzte seines Fachs gewählt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Labordiagnostik
  • rektale Diagnostik
  • Röntgen
  • Computertomograph (CT, PET-CT)
  • Magnetresonanztomograph (MRT)
  • Geräte für Angiographie und Sonographie einschließlich Farbdopplersonographie
  • ausführliche Befundbesprechungen


Therapeutisches Leistungsspektrum

Leistenbrüche:

  • Minimalinvasive Operation mit Netz (TAPP)
  • Offene Operation mit Netz (Operation nach Lichtenstein)
  • Offene Operation ohne Netz (Operation nach Shouldice)


Nabelbrüche:

  • Minimalinvasive Operation mit Netz (IPOM)
  • Offene Operation mit Netz (Sublay-Technik)
  • Offene Operation ohne Netz


Narbenbrüche:

  • Minimalinvasive Operation mit Netz (IPOM)
  • Offene Operation mit Netz (Sublay-Technik)


Bild Klinik/Praxis/Arzt

Zertifizierungen:

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Helios Klinikum Emil von Behring GmbH
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin
Deutschland



Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • komfortable, hochwertig ausgestattete Ein- oder Zweibettzimmer
  • Bademantel, Dusch- und Handtücher, sowie ein Körperpflegeset
  • Telefon und Fernsehgerät können Patienten ohne Grundgebühr nutzen
  • Internetzugang und DVD/CD-Player auf jedem Zimmer
  • Tages- und Fernsehzeitung
  • Feinschmeckermenüs, verschiedene kulinarische Extras
  • Minibar mit alkoholfreien Getränken und Snacks
  • Patientenzeitung HELIOS aktuell
  • Cafeteria
  • Seelsorge und Sozialdienst